Thursday, 22 September 2016

Auction 16th - 18th century paintings

» reset

Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.
Detailabbildung: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.
Detailabbildung: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.
Detailabbildung: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.
Detailabbildung: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.
Detailabbildung: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.
Detailabbildung: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.
Detailabbildung: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.
Detailabbildung: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.
Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.

Lot 991 / Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.

Detail images: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug. Detail images: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug. Detail images: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug. Detail images: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug. Detail images: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug. Detail images: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug. Detail images: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug. Detail images: Domenico Buti, tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.

991
Domenico Buti,
tätig in Florenz zwischen 1570 und 1590, zug.

Drei Szenen aus dem Leben des Seligen Giovanni Colombini
(1304 - 67), des Begründers des Jesuiten-OrdensDas Feuer-Wunder Giovanni Colombini bricht das Brot im Hospital
von Arezzo
sowie Papst Urban V bestätigt den Jesuiten-OrdenÖl auf Pinienholz.
Zwei Tafeln ca. 23 x 33 cm.
Dritte Tafel 23 x 52 cm.

Catalogue price € 14.000 - 16.000 Catalogue price€ 14.000 - 16.000  $ 15,959 - 18,240
£ 12,460 - 14,240
元 109,340 - 124,960
₽ 1,002,540 - 1,145,760

 

Die drei Holzbilder wurden von Dr. Alessandro Nesi Domenico Buti zugeschrieben, eine Meinung, die von Dr. Carlo Falciani vorübergehend bestätigt wurde.

Diese drei kleinformatigen Holzbilder gehörten wahrscheinlich zu einem Altarsockel. Sie entstanden eindeutig in der Gegend um Florenz, wo sie vermutlich in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts gemalt wurden. Man spürt hier gewisse Einflüsse von Agnolo Bronzino, Alessandro Allori und Santi di Tito. Diese sehr ungewöhnlichen Darstellungen könnten somit von Domenico Buti stammen, einem Maler von dem wir heute nur noch wenig wissen, der jedoch in den Siebziger Jahren des 16. Jahrhunderts zu einem der wichtigsten Kunstwerke von Florenz seinen Beitrag leistete, nämlich der Ausgestaltung des sogenannten „Studiolo“ von Francesco I im Palazzo Vecchio, an dem fast alle namhaften Künstler, die damals in der Stadt der Medici weilten, beteiligt waren. Die Tatsache, dass er an einem solchen Auftrag mitarbeiten durfte zeigt, was Buti damals in diesen Kreisen für ein hochangesehener Künstler gewesen sein musste, ja selbst bei Giorgio Vasari, der die Arbeiten am „Studiolo“ umsichtig überwachte. Der Beato Colombini, dessen Wirken hier in sich steigernden Episoden beschrieben wird, gründete 1360 in Siena den Orden der Jesuaten, der 1367 von Papst Urban V, nach dessen Rückkehr aus Avignon, bestätigt wurde. (1062251) (21)


Domenico Buti,
active in Florence in the time between 1570 and 1590, attributed

THREE SCENES FROM THE LIFE OF GIOVANNI COLOMBINI (1304-67), FOUNDER OF THE CONGREGATION OF JESUATI

Oil on pinewood.
Two panels ca. 23 x 33 cm.
Third panel 23 x 52 cm.

The three paintings were attributed by Dr. Alessandro Nesi Domenico Buti, an opinion temporaly shared by Dr. Carlo Falciani.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.