Thursday, 28 September 2017

Auction Art Deco

» reset

Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris
Detailabbildung: Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris
Detailabbildung: Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris
Detailabbildung: Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris
Detailabbildung: Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris
Detailabbildung: Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris
Detailabbildung: Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris
Detailabbildung: Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris
Detailabbildung: Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris
Detailabbildung: Dimitri Chiparus, 1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris

635
Dimitri Chiparus,
1886 Dorohoi, Rumänien - 1947 Paris

SPANISH DANCER Höhe: 57,5 cm.
Auf dem Sockel rechts signiert.

Patinierte und kalt bemalte Bronze und Elfenbein auf gestufter Onxybasis. Bemalung und Patinierung minimal berieben. Basis mit leichten Bestoßungen und winzigen Chips. Elfenbein minimal schwundrissig.

Die Zeit nach dem ersten Weltkrieg war eine Zeit der Veränderung. Dies betraf, neben einer neuen gesellschaftlichen Struktur, auch das äußere Erscheinungsbild der Menschen. Waren die Frauen zur Zeit der Jahrhundertwende noch mittels Korsett in unnatürliche Formen gezwängt, sorgte der Modedesigner Paul Poiret für fundamentale Umwälzungen in der Kleidung. Auch in seiner den Körper umschmeichelnden Mode war der Einfluss des Orientalismus gegenwärtig. Unter anderem umwickelte er die Köpfe der Frauen mit seidenen Turbanen. Dieses neuartige Accessoire verwendete Chiparus in zahlreichen seiner Skulturen, so auch in der vorliegenden spanischen Tänzerin. Neben den teils recht ausgefallenen Silhouetten-Poirets ist es die androgyne Form, die in den 1920er-Jahren bei der Frau in Mode kommt. Die lange schlanke stromlinienförmige Linie wurde zum Ideal.
Die vorliegenden Skulptur vereint all diese Einflüsse in perfekter Form. Ganz dem Zeitgeschmack entsprechend ist die Tänzerin von feingliedriger Erscheinung. Das weiche, eng am Körper liegende Kleid mit dem weiten Rock entspricht dem Verlangen nach Bewegungsfreiheit. Nicht selten dienten konkrete tänzerische Posen, die der Künstler während der Aufführungen der Ballets Russes oder in den Folies Bergère, im Moulin Rouge oder Alhambra gesehen hatte, als Inspiration oder Vorlage für seine Figurenschöpfungen so möglicherweise auch in der vorliegenden Plastik. Dennoch bleiben diese Skulpturen stets eigenen Schöpfungen des einflussreichen Art déco-Künstlers, die er mit individuellen Kostümen und Accessoires versah.

Catalogue price € 55.000 - 65.000 Catalogue price€ 55.000 - 65.000  $ 61,050 - 72,150
£ 46,200 - 54,600
元 429,550 - 507,650
₽ 3,887,950 - 4,594,850

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Provenienz:
Ehemals Sammlung Yasushi Hayashibara, Japan.
Literatur:
Diese Skulptur ganzseitig abgebildet in: Alberto Shayo, Chiparus, Master of Art Deco, Woodbridge 2016, S. 201 (1121212) (12)


Dimitri Chiparus,
1886 Dorohoi, Rumania - 1947 Paris

SPANISH DANCER

Height: 57.5 cm.
Signed on the right of the base.

Patinated and cold painted bronze and ivory on stepped onyx base.
Paint and patination minimally rubbed. Base with slight nicks and minute chips. Ivory with minimal shrinkage cracks.

The period after World War I was a time of change. This change was evident in a new social structure and fashion and the influence of Orientalism was evident. The women's heads are draped in silk turbans. Chiparus used this new accessory in many of his sculptures as in the present sculpture of a Spanish dancer. It combines all these influences perfectly. In line with contemporary taste, the dancer is of slender built. Nonetheless these sculptures remain unique creations of this influential art deco artist, always dressed in individual costumes and accessories.

Provenance:
Formerly Yasushi Hayashibara Collection, Japan.

Literature:
The sculpture with a fullpage illustration in: Alberto Shayo, Chiparus. Master of Art Deco, Woodbridge 2016, p. 201.


Export restrictions outside the EU

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe