Thursday, 7 April 2016

Auction Silver

» reset

Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei
Detailabbildung: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei
Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei

Lot 629 / Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei

Detail images: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei Detail images: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei Detail images: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei Detail images: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei Detail images: Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei

629
Deckelkaraffe in Silber mit reicher Emailmalerei

Höhe: 20,5 cm.
Wien, 19. Jahrhundert.

Catalogue price € 5.000 - 6.000 Catalogue price€ 5.000 - 6.000  $ 5,699 - 6,839
£ 4,450 - 5,340
元 38,850 - 46,620
₽ 378,350 - 454,020

 

Eingezogener Fuß, der Gefäßkörper halbkugelig, mit darüber umziehender und leicht vortretender Bordüre in Silber, mit durchbrochen gearbeiteter Arabeskendekoration, kleinen Maskarons und Schmelzemail. Darüber zieht das Oberteil in gemuldetem Kegel hoch, mit halbkugelig gewölbtem Deckel, bekrönt von einer antiken Soldatenfigur. Der Henkel c-bogig geschwungen, mit kleiner plastischer Harpyienfigur. An den Wandungen umlaufend Emailmalerei mit antiken Szenerien bzw. allegorischen Gestalten in einer Landschaft, darunter eine Quellnymphe, Allegorien der Astronomie, des Gesangs, des Erntesegens, kombiniert mit den Symbolen der Elemente. Am Oberrand Groteskendekoration. Polychrome Malerei, Fußinneres ebenfalls emailliert. In tadellosem Zustand, Deckelscharnier lose. (1040696) (11)


Richly enamelled silver carafe and cover
Height: 20.5 cm.
Vienna, 19th century.

In very good condition; cover hinge loose.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.