Auction Furniture & Interior, Art Objects, Clocks

» reset

Carlo Ginori Porzellanfabrik, Doccia
Detailabbildung: Carlo Ginori Porzellanfabrik, Doccia
Detailabbildung: Carlo Ginori Porzellanfabrik, Doccia
Detailabbildung: Carlo Ginori Porzellanfabrik, Doccia
Detailabbildung: Carlo Ginori Porzellanfabrik, Doccia
Carlo Ginori Porzellanfabrik, Doccia

49
Carlo Ginori Porzellanfabrik, Doccia

H├ľCHST SELTENER ROKOKO-PFEIFENHALTER IN PORZELLANH├Âhe: 20,5 cm.
Durchmesser: 25 cm.
Doccia bei Florenz, Italien, Porzellanfabrik von Carlo Ginori,
18. Jahrhundert.
Vergoldete Bronzemontierung: Frankreich, Louis XV-Periode,
um 1745-1750.

Catalogue price ÔéČ 8.000 - 12.000 Catalogue priceÔéČ 8.000 - 12.000  $ 9,600 - 14,400
£ 7,200 - 10,800
元 60,480 - 90,720
₽ 681,360 - 1,022,040

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Der originelle Aufbau vasenf├Ârmig in Wei├čporzellan, glasiert. Daran f├╝nf vollplastisch angesetzte B├╝sten t├╝rkischer M├Ąnnerk├Âpfe mit lang herabziehenden Lippenb├Ąrten sowie weit ge├Âffneten M├╝ndern, die zum Einstecken der Pfeifen fungieren. Die K├Âpfe kahl, jeweils am Hinterhaupt ein t├╝rkischer Zopf. Das Gef├Ą├č zwischen den B├╝sten im Relief dekoriert mit hochziehenden Bl├Ąttern, in einer Rocaille endend. Oberer Abschluss mit rundziehendem Profil, dar├╝ber leicht vorkragend. Die Vase montiert auf einem vergoldeten Rocaillebronzesockel, durchbrochen gearbeitet mit C- und S-bogigen Blattformen an einem geb├╝ndelten Profilring am Oberrand. In die ├ľffnung eingesetzt ein (sp├Ąteres) zylindrisches Beh├Ąltnis, in das die Pfeifenasche eingeklopft werden kann. Fr├╝he Porzellanproduktion. Einige Brandrisse, zum Teil geklebt.

Anmerkung:
Die ├Ąlteste italienische Porzellanfabrik wurde im Jahr 1735 von Marquis Carlo Ginori in Doccia, nahe Florenz, gegr├╝ndet. Diese ber├╝hmte Fabrik existiert noch heute unter dem Namen Richard Ginori. Von 1770 bis 1790 wurde die graue Paste, des in der Manufaktur Doccia verwendeten Porzellans, meist durch eine wei├če und undurchsichtige Email ├╝berdeckt, die auf der vorliegenden Tulipi├Ęre deutlich sichtbar ist und auf Zinnoxid basiert, das normalerweise Steingut vorbehalten ist. Die ber├╝hmte Manufaktur produzierte viele Themen im Flachrelief. (126181107) (11)


Carlo Ginori porcelain factory, Doccia
VERY RARE ROCOCO PORCELAIN PIPE HOLDERHeight: 20,5 cm.
Diameter: 25 cm.
Doccia near Florence, Italy, porcelain factory of Carlo Ginori, 18th century.
Gilded bronze mountings: France, Louis XV period, ca. 1745-1750.

Early porcelain production. With few fire cracks, glued in parts.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe