X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 26 June 2014

Auction Sculpture and Works of Art

» reset

Bildschnitzer des 15./ 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bildschnitzer des 15./ 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bildschnitzer des 15./ 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bildschnitzer des 15./ 16. Jahrhunderts

406
Bildschnitzer des 15./ 16. Jahrhunderts

STANDFIGUR DES HEILIGEN HIERONYMUS

Catalogue price € 12.000 - 15.000 Catalogue price€ 12.000 - 15.000  $ 13,320 - 16,650
£ 10,080 - 12,600
元 93,720 - 117,150
₽ 848,280 - 1,060,350

 

Höhe: 130 cm.
Österreich oder Südtirol, 15./ 16. Jahrhundert.

Halbrund in Nussholz geschnitzt, auf mitgeschnitzter, runder Rasenplatte, an der das Attributtier, der Löwe, unter dem Mantel hervortritt, die Krallen fest an den Sockelrand gelegt. Nur leicht S-bogige Körperkomposition, der Kopf leicht schräg geneigt, die Diagonale der hohen Mitra setzt sich in den unteren Gewandfalten des Mantels fort. Unter dem Rand des Bischofshut treten seitlich markant geschnitzte Lockenspitzen hervor, das Gesicht nachdenklich, die Augenbrauen betont über der Nasenwurzel zusammengeführt, der geschlossene Mund und das betonte Kinn vermitteln einen charakterstarken Gesichtsausdruck. Von den Mitrabändern ist die linke Hand über die Brust, die rechte zum Rücken herabgeführt. Der Mantel durch gerades, glattes Schließband unterhalb der Hemdfalten geschlossen, darunter ein in breiten Röhrenfalten wiedergegebenes Kleid. Die rechte Hand aus dem Mantel vorgestreckt in Handhaltung eines Bischofsstabs (fehlt). Die linke Hand zieht das Mantelende hoch und hält ein geöffnetes Buch, dessen oberste Seiten als wellige Papierblätter geschnitzt sind. Der zentrale Faltenwurf mit Krüppelfalten und nach unten zulaufender, großer Schüsselfalte, die in einem Spitzbogen endet. An der Rückseite gehählt, ungefasst, honigbraun gebeizt, mit schöner, glänzender Alterspatina und Wachspolitur. Der Stil weißt in die Zeit um 1500, nicht ohne stilistische Einflüsse der österreichischen Bildschnitzkunst, etwa des Kefermarkter-Altars, der allerdings etwas früher entstanden ist. (971999)


Standing figure of Saint Jerome

Height: 130 cm.
Austria or South Tyrol, first half of the 16th century.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.