X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 18 September 2009

Auction Furniture, Clocks

» reset

Bedeutendes Paar Louis XV-Fauteuils von Philippe-Joseph Pluvinet
Detailabbildung: Bedeutendes Paar Louis XV-Fauteuils von Philippe-Joseph Pluvinet
Detailabbildung: Bedeutendes Paar Louis XV-Fauteuils von Philippe-Joseph Pluvinet
Detailabbildung: Bedeutendes Paar Louis XV-Fauteuils von Philippe-Joseph Pluvinet

73
Bedeutendes Paar Louis XV-Fauteuils von Philippe-Joseph Pluvinet


Höhe: 97 cm.
Breite: 65 cm.
Tiefe: 55 cm.
Gestempelt "P. PLUVINET".
Frankreich, um 1750/70.

Catalogue price € 50.000 - 55.000 Catalogue price€ 50.000 - 55.000  $ 55,500 - 61,050
£ 42,000 - 46,200
元 390,500 - 429,550
₽ 3,534,500 - 3,887,950

 

Die Gestelle äußerst fein beschnitzt, gefasst und auf rotem Bolus polimentvergoldet. Sitz und Rückenlehne gepolstert, die Arme mit kurzen Polsterstücken. Die Lehne mit nur leichten Schweifungen, oben korbbogig schließend, die Armlehnen ziehen kurz nach vorne, um über eine Volute in elegantem Schwung nach unten zu den Zargen geführt zu werden. Diese hohlkehlig, in Schwüngen in die Frontbeine einziehend. Die Moulorierungen durch feine, quer geschnitzte Rocaillevertiefungen dekoriert, an der Zargenfront leicht herabgeführte zentrale Reliefschnitzerei mit Blättern und Blüten über kleinen Voluten. Bekrönung des Lehnenrahmens durch C-bogig geschnitzte Dekoration, zwischen den C-Bögen eine leicht hochsteigende Blütenkartusche. Die Polsterung mit alten Gurten erneuert, Bezüge in dunkelblauer Seide mit gold-grauer Chinoiserie-Musterung, mit kederartiger Kordeleinfassung. (750904)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.