Friday, 18 September 2009

Auction Furniture, Clocks

» reset

Bedeutender schwedischer Wandspiegel in vergoldeter Bronze und mit figürlich beschliffenen Gläsern
Detailabbildung: Bedeutender schwedischer Wandspiegel in vergoldeter Bronze und mit figürlich beschliffenen Gläsern

75
Bedeutender schwedischer Wandspiegel in vergoldeter Bronze und mit figürlich beschliffenen Gläsern

Höhe: 148 cm.
Breite: 87 cm.
Burchard Precht, erste Hälfte 18. Jahrhundert, zug.

Catalogue price € 30.000 - 33.000 Catalogue price€ 30.000 - 33.000  $ 32,700 - 35,970
£ 26,400 - 29,040
元 234,900 - 258,390
₽ 2,114,700 - 2,326,170

 

Der hochrechteckige Spiegelrahmen mit hohem, geschweiftem Auszug, darüber nochmals hochovale Erhöhung in Form einer verspiegelten Kartusche mit Krone. Die Rahmung mit beschliffenen Spiegelplatten besetzt, die Einfassungen in vergoldeter Bronze mit Relieffries in Form von Palmetten, von C-Bögen eingefasst. Die Rahmung des Auszuges mehrfach geschweift, mit seitlichen Zwischenpodesten und hochziehenden Akanthusblättern und -blüten, die in Spiegelglas einziehen. An der oberen Kartusche männliche Maske mit Lorbeerkranz, in Ohrmuschel-Rahmung. Die Spiegelplatten der Rahmung zusammengesetzt, mit Rand- und Binnenschliff. Im Spiegel des Auszuges eingeschliffene Darstellung einer Figurengruppe von Venus im Triumphwagen, gezogen von Schwänen, über ihr Amor mit einem Lorbeerkranz. In raffinierter Weise ein kleiner, höhergestellter Ovalspiegel, in dem der Amorkopf partiell wiedergegeben wird. Links schreitende Figuren mit Königskrone, die Beine durch Ketten verbunden, in Begleitung einer Nymphe (Symbol für die Fesselungskraft der Venus), unterhalb der Figurengruppe eingeschliffene Kriegsembleme. Die Darstellung symbolisiert den Sieg der Liebe über Macht und Krieg. Außerordentlich qualitätvoll gearbeiteter Spiegel. Verso original erhaltene Rückplatte.

Literatur:
Vgl. Durham Child, World Mirrors, 1650 - 1900, London 1990, S. 297, Abb. 6,7,8.
Sigurd Walen, Nordiska Museets, Möbler Fran Svenska Herremanshem, 1700-Talet, Stockholm 1933, Bd. I, S. 188, Abb. 335 und 337 sowie Bd. II, S. 197, Abb. 478, 479, und S. 199, Abb.753. (750425)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.