Auction Sculpture & Works of Art

» reset

Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871
Detailabbildung: Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871
Detailabbildung: Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871
Detailabbildung: Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871
Detailabbildung: Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871
Detailabbildung: Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871
Detailabbildung: Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871
Detailabbildung: Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871
Detailabbildung: Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871
Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871

723
Bedeutender Vermeil-Tafelaufsatz aus dem Besitz von Kaiser Napoleon III, später gerettet aus dem Brand des Palais des Tuileries in 1871

Höhe: 26,5 cm.
Länge: 29,5 cm.
Tiefe: 4,5 cm.
Gewicht: 2.877g.
Paris, Zeit des Zweiten Kaiserreichs.

Catalogue price € 18.000 - 22.000 Catalogue price€ 18.000 - 22.000  $ 21,600 - 26,400
ÂŁ 16,200 - 19,800
元 136,080 - 166,320
₽ 1,533,060 - 1,873,740

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Silber, vergoldet (Vermeil). Beachtenswert schwere Silberguss-Ausführung, feuervergoldet, in Form eines Schiffes, getragen von einem Basilisken mit Flügeln, Krallen und geschwungenem Schweif, über ovalem Sockel, auf rechteckiger Basis. Der oval-längsgezogene, schiffförmige Aufsatz an den Schmalseiten besetzt mit vollplastischen Köpfen - einem Widderkopf sowie einer mischfigurigen Satyrbüste mit weiblichen Brüsten, männlichem, lächelndem Gesicht, lang zugespitzten Ohren und einem Kopfbund im Haar. Die Schultern ziehen als blattförmige Flügel über den Gefäßrand hin, gefolgt von einem weiteren Flügelpaar, das sich von der geschweiften Randung erhebt. An beiden Seiten der Wandung ein Stierkopf im Halbrelief flankiert von attributierenden Werkzeugen wie Spaten, Pickel, Rechen und Dreschflegeln sowie auf der Gegenseite Ährenbündel mit Sichel und Trauben mit Winzermesser.

Damit ist das eigentliche allegorische Thema der Prunkschale bezeichnet, nämlich als Symbolik für Ackerbau, Landwirtschaft und Weinbau, Grundlagen für das Volkswohl. Diese Bildthematik, aber auch die höchst aufwändige Ausführung und der hochwertige Materialaufwand, zwingen zur Annahme, dass das Gefäß nur in höchstem höfischem Auftrag gefertigt werden konnte. Sämtliche Details, wie etwa die Blattfestons, Flügel, Haar oder Fell der Rinderköpfe fein nachgearbeitet.

Alle Guss-Einzelteile mit Silberpunzen gemarkt (Silberfeingehaltsmarke Paris, männlicher Kopf nach links sowie Steuerfreigabestempel, weiblicher Kopf nach links). A. R.

Provenienz:
Ehemalige Sammlung von M. Georges Jean Louis Marie Huchet, Graf de la Bédoyère (1853-1931), Sohn von Georges Huchet de La Bédoyère (1814-1867), Abgeordneter und Senator des Zweiten Kaiserreichs, heiratete am 06. Mai 1882 in Paris Marie Bartholoni (1857-1933), Tochter von Anatole César Alexandre Bartholoni (1823-1902), französischer Geschäftsmann, Bankier und Politiker, Besitzer einer Privatvilla in der Rue de Verneuil Nr. 55 in Paris und des Château de Coudrée in Sciez am Genfer See.

Anmerkung:
Nach der Familientradition wurde dieser Tafelaufsatz von Kaiser Napoleon III an Doktor Auguste NĂ©laton (1807-1873), Professor fĂĽr klinische Chirurgie, Mitglied der Akademie der Medizin und GrĂĽnder der Gesellschaft fĂĽr Chirurgie, ĂĽbergeben. Er war auch der Chirurg von Napoleon III, der Garibaldi erfolgreich behandelte (und ihn vor einer Amputation bewahrte). (12618166) (11)


Important courtly vermeil centrepiece from the possession of Emperor Napoleon III, saved from the fire of the Palais des Tuileries in 1871

Height: 26.5 cm.
Length: 29.5 cm.
Depth: 4.5 cm.
Weight: 2,877 g.
Paris, second Empire period.

Silver, gilt, (Vermeil). Remarkably heavy, fire-gilt silver casting in the shape of a ship carried by a basilisk with wings, claws and curved tail on oval pedestal over rectangular base. All details such as foliage festoons, wings, hair and fur of the bovine heads have been finely reworked. All individual pieces bear silver hallmarks (Paris hallmark, male head to the left and female head to the left and tax exemption stamp).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe