Auktion Möbel

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706
Detailabbildung: Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot, 1666 - 1731, Meister ab 1706

86
Bedeutender Louis XIV-Prunkschrank mit Boulle-Marketerie aus dem Atelier des Nicolas Sageot,
1666 - 1731, Meister ab 1706

Höhe: 258 cm.
Breite: 151 cm.
Tiefe: 57 cm.
Paris, um 1715.

Katalogpreis € 200.000 - 300.000 Katalogpreis€ 200.000 - 300.000  $ 198,000 - 297,000
£ 180,000 - 270,000
元 1,404,000 - 2,106,000
₽ 12,140,000 - 18,210,000

Gerader, zweitüriger Aufbau in Hartholz mit segmentbogigem Abschluss. Erlesenes Ebenholz, rotes Schildpatt, außerordentlich fein gesägte Messingeinlagen, teils graviert und reicher, vornehmer, feuervergoldeter Bronzebesatz in Form von Maskarons und allegorischen Figuren, ziseliert. Rest. Erg. Alterssp. Originales Stangenschloss und Schlüssel vorhanden. Der feine aufgesetzte Bronzebesatz aus den Vorlagen des Werkes des Cesare Rippa und teilweise mit rückseitig geätzten Bezeichnungen in französischer Kurrentschrift.

Provenienz:
Aus altem süddeutschem Adelsbesitz.

Literatur:
Vgl. Pierre Kjellberg, Le mobilier français du XVIIIe siecle, Paris, 1989, S. 767 ff. und J. N. Ronfort, André Charles Boulle, Ein neuer Stil für Europa, Paris 2009, S. 97ff.

Anmerkung:
Nicolas Sageot war ein Zeitgenosse von André Charles Boulle und in dieser Zeit ein sehr erfolgreicher Ebenist und Geschäftsmann. Zu Sageots Kunden zählten Sammler, ein bedeutender Teil der französischen Aristokratie, Maximilian II Kurfürst von Bayern und die schwedische Krone. Das Werk Sageots ist von außerordentlicher Qualität und enthält einige museale Stücke.
Der hier vorgestellte Prunkschrank ist seit ca. 60 Jahren in der Oberpfalz und davor in Oberbayern gestanden. Ihm ist eine Restaurierungsdokumentation beigegeben.



An Important Louis XIV Magnificent Armoire with Boulle Marquetry from the Atelier of Nicolas Sageot, 1666 – 1731, Master as of 1706
Height: 258 cm.
Width: 151 cm.
Depth: 57 cm.
Paris, circa 1715.

A straight, two-door, hard wood construction with segmented arch borders. Select ebony, red tortoiseshell, and very fine serrated brass inlays, partially engraved and with rich elaborate gilt bronze trim in the form of mascarons and allegorical figures, chased. Restored, additions, and traces of aging. The original warded lock and skeleton key are also present. The fine mounted bronze trim is after models by Cesare Rippa and contains on the back a cauterized partial inscription in French kurrent writing.

Provenance:
From the estate of an old South German noble family.

Literature:
Cp. Pierre Kjellberg, Le mobilier français du XVIIIe siecle, Paris, 1989, pg. 767 et seqq.
J. N. Ronfort, André Charles Boulle, Ein neuer Stil für Europa, Paris 2009, pg. 97 et seqq.

Note:
Nicolas Sageot was a contemporary of André Charles Boulle and at that time a successful ébéniste and businessman.
The magnificent armoire described here stood in the Upper Palatinate for circa 60 years and before that in Upper Bavaria. Included with the armoire is documentation of the restoration. (881061)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe