Friday, 24 June 2005

Auction June Auction Part I.

» reset

Detailabbildung: Bedeutender Brüsseler Gobelin des 17. Jhdts. aus der Manufaktur M. D. Broe, Brüssel

Lot 254 / Bedeutender Brüsseler Gobelin des 17. Jhdts. aus der Manufaktur M. D. Broe, Brüssel

254
Bedeutender Brüsseler Gobelin des 17. Jhdts. aus der Manufaktur M. D. Broe, Brüssel

Brabant Gobelin in Wolle und Seide mit der Darstellung der Rückkehr von Markus Antonius. Großfigurige Darstellung des Markus Antonius zu Pferd, den Marschallsstab in der linken Hand. Seitlich von ihm Soldaten, teilweise in Rüstung und Helm. Eine sehr feine Bordüre umgibt die Darstellung. Bordüre ist ringsum dekoriert mit Blüten, Blatt, Ranken und Fruchtdekor sowie Tierdarstellungen in den Ecken: Hasen, ein Hund, ein Falke, ein Pfau und ein Adler. Bekrönt ist die Darstellung durch zwei gekreuzte Herrschersymbole sowie zwei Kronen und einer Papsttiara sowie einem Orden an einer Kette. Der Gobelin trägt links unten Herkunftsbezeichnung “BB“, getrennt durch das rote Schild für Brüssel-Brabant sowie die zentrale Signatur “M.D. Broe“. Die äußere blaue und beige Borte ist ergänzt. Die Signatur im Gesamtzusammenhang erhalten. Sehr guter Erhaltungszustand mit lebendigen und frisch erhaltenen Farben. H.: 380 cm. B.: 330 cm.
Anmerkung: De Broe stammt aus dem Atelier von Jan de Melter, ein Weber aus Brüssel, der um 1675 arbeitete. Er bekam ein Privileg und war Vorsitzender des Handwerks im Jahre 1679. Er arbeitete zusammen mit Jakob I. van der Borcht und Anselmus de Broe. Er emigrierte um 1688 nach Lille, wo er 1699 starb. Sein Schwiegersohn Willen Wernlers hat sein Atelier später übernommen. (580781)

Catalogue price € 68.000,-

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.