Thursday, 12 April 2018

Auction Sculpture & Works of art

» reset

Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts
Detailabbildung: Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts

118
Bedeutende Pyxis des 13. Jahrhunderts

Höhe: 10,7 cm.
Gewicht: 318 g.
Limoges, 13. Jahrhundert.

Catalogue price € 6.000 - 9.000 Catalogue price€ 6.000 - 9.000  $ 6,540 - 9,810
£ 5,280 - 7,920
元 46,620 - 69,930
₽ 508,680 - 763,020

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Kupfer, gegossen, graviert, mit Stichel bearbeitet, in Champlevé-Technik emailliert, vergoldet. Über flachem Stand niedriger zylindrischer Korpus mit aussen ansetzendem gegossenen Scharnier zur Befestigung des kegelförmigen Deckels, dessen Handhabe in Form eines auf einer Kugel sitzenden Kreuzes von einem stilisierten Blattkranz übergeleitet wird. Die beiden Schauseiten mit reicher figürlicher Dekoration in Champlevé-Technik. Die nicht emaillierten Metallteile mit größtenteils erhaltener Vergoldung und Gravur. Stellenweise Email verlustig, doch meist in den dunkelblauen Emailfeldern, sodass der Gesamteindruck nur periphär beeinflusst wird.

Literatur:
Vgl. Heidrun Zinnkann, Email 12.-17. Jahrhundert, Frankfurt 2004.
Vgl. Veronique Notin, Émaux limousins du Musée national de l'Erimitage de Saint - Pétersbourg, Limoges, 2004.

Vergleichsstücke in Museen:
Frankfurt am Main, Museum für Angewandte Kunst, Inventarnummer WMF5. Hier werden ebenfalls Engel gezeigt, wenn deren Flügel auch in kreisrunde Kartuschen begrenzt sind und sich nicht, wie bei dem vorliegenden Exemplar, frei entfalten können. Das gleiche gilt für die Pyxis, welche im Victoria and Albert Museum verwahrt wird.
Victoria and Albert Museum, Inventarnummer 559-1853. (1140193) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe