Auktion März-Auktion Teil I.

» zurücksetzen

Bedeutende Dresdener Louis XVI-Kommode

142
Bedeutende Dresdener Louis XVI-Kommode

Mit reicher Würfel- und Parkettmarketerie, Aufbau in Weichholz, zweischübig, die beiden Schübe durch übergreifende Intarsienfelder optisch zusammengefasst, über schmaler intarsierter Zarge und nach unten sich verjüngenden Vierkantbeinen mit intarsierter Kannelur, seitlich der Schübe kannelierte, intarsierte Lisenen. Die Felder der Schubfront, der Seiten- und der Deckplatte mehrreihig durch Bandeinlagen gerahmt mit Eckmäandrierung. Die Feldflächen mit Trompe l´oeil-Würfelmarketerie besetzt. Frontbeschläge in Form von runden dunkelbronzierten, goldgerahmten Medallions mit Zugringen, Zentralverschluss beider Schübe durch Schloss im unteren Schubkasten mit durch Klappe verdecktem Schlüsselloch. Die Proportion sowohl des Möbels selbst als auch der teilweise grün gefärbten Marketerie in ihrer einheitlichen Strenge verleiht dem Möbel eine besondere Eleganz. H.: 83 cm. B.: 130 cm. T.: 66 cm. Dresden, um 1775. (531391)

Katalogpreis € 28.000 - 34.000 Katalogpreis€ 28.000 - 34.000  $ 30,800 - 37,400
£ 25,200 - 30,600
元 200,760 - 243,780
₽ 2,332,400 - 2,832,200

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

Kataloge März-Auktionen 2004 März-Auktion Teil I. | März-Auktion Teil II.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe