Thursday, 22. September 2016

Auktion Silver & Porcelain

» zurücksetzen

Barocke Silbermonstranz in Futteral
Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral
Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral
Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral
Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral
Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral
Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral
Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral
Barocke Silbermonstranz in Futteral

Lot 192 / Barocke Silbermonstranz in Futteral

Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral Detailabbildung: Barocke Silbermonstranz in Futteral

192
Barocke Silbermonstranz in Futteral

Höhe: 70,5 cm.
Bodenseitige ungedeutete Punzen:
Maria mit dem Kind sowie Heilig Geist-Punze.
Vermutlich Italien, 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 12.000 - 15.000 Catalogue price€ 12.000 - 15.000  $ 13,679 - 17,100
£ 10,680 - 13,350
元 93,240 - 116,550
₽ 908,040 - 1,135,050

 

Silber, getrieben, gegossen, vergoldet, graviert. Eisen. Glas. Mehrfach geschweifte Sockelzone mit gewölbter Mitte und Weinrankendekor. Darauf drei mächtige Volutenfüße stehend mit plastischem Erzengel, der von einer Strahlengloriole mit Cherubinen überfangen wird. Dazugehöriges Lederfutteral mit Alterssp.
(1070242) (10)


Baroque silver monstrance in case
Height: 70.5 cm.
Unidentified hallmarks on base: Mary with the Child and pneuma hallmarks.
Probably Italy, 18th century.

Silver-gilt; wrought, cast and engraved. Iron and glass. Base with multiple curved mouldings, domed centre with grape vine décor three large volute-shape feet. Surmounted with a three-dimensional archangel with radiant crown and cherubs. Matching cover with signs of ageing.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.