Auktion Hampel Living Teil I

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern
Detailabbildung: Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern

1141
Aus dem Besitz von Max Emanuel, Kurfürst von Bayern

18. Jahrhundert.

Katalogpreis € 2.500 - 3.000 Katalogpreis€ 2.500 - 3.000  $ 2,625 - 3,150
£ 2,250 - 2,700
元 18,325 - 21,990
₽ 165,125 - 198,150

Maximilian II. Emanuel, kurz Max Emanuel (geb. 11. Juli 1662 in München;
gest. 26. Februar 1726 ebenda) war von 1679 bis 1706 und von 1714 bis zu seinem Tod Herzog von Ober- und Niederbayern und der Oberpfalz sowie Kurfürst und Erztruchsess des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und 1692 bis 1706 Generalstatthalter der Spanischen Niederlande. Die Türken nannten ihn wegen seiner blauen Uniformjacke, die weit über die Schlachtfelder zu sehen war, den „Blauen König“. Als die Türken im großen Türkenkrieg 1683 Wien belagerten, kam der bayerische Kurfürst dem Kaiser militärisch zu Hilfe. Mit bayerischer Beteiligung gelang es, Wien von den Türken zu befreien. Durch große Tapferkeit erwarb sich Max Emanuel den Ruf eines herausragenden Feldherrn. Nach der Erstürmung Belgrads 1688 wurde der „Blaue König“ (türk. Mavi Kral) - wie er wegen seiner blauen Uniform genannt wurde - als Türkenbezwinger in ganz Europa bekannt und es erfolgte die Ernennung zum Generalissimus und Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies durch den Kaiser.

Suetonii Tranquilli Opera
Roter Maroquin-Lederband mit dem vergoldeten Prägewappen von Max Emanuel auf dem vorderen und rückseitigen Buchdeckel. Die Ecken des Rechtecks beidseits mit dem bekrönten Spiegelmonogramm. Der Buchrücken mit vier bekrönten Spiegelmonogrammen zwischen floralem Dekor und Sternen. 924 Seiten. Goldschnitt. Marmoriertes Vorsatzpapier. Steh- und Innenkantenvergoldung.

Caja Suetonii Tranquilli Opera et in illa Commentarius Samuelis Pitisci quo Antiquitatis Romanae. Bd. II, Trajecti ad Rhenum, ex Officina Francisci Halmae, Academiae Typographi.
In 4° 20 x 12,8 x 4,5 cm.
18. Jahrhundert. (850255)

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe