Wednesday, 20 June 2012

Auction Folk Art

» reset

Augsburger Silbermonstranz im originalen Lederfutteral
Detailabbildung: Augsburger Silbermonstranz im originalen Lederfutteral
Detailabbildung: Augsburger Silbermonstranz im originalen Lederfutteral
Detailabbildung: Augsburger Silbermonstranz im originalen Lederfutteral
Detailabbildung: Augsburger Silbermonstranz im originalen Lederfutteral
Detailabbildung: Augsburger Silbermonstranz im originalen Lederfutteral
Detailabbildung: Augsburger Silbermonstranz im originalen Lederfutteral

1477
Augsburger Silbermonstranz im originalen Lederfutteral

Höhe: 45 cm.
Futteralhöhe: 51 cm.
An mehreren anderen Aufbauteilen, wie Strahlenkranz und Sockel gemarkt, Stadtmarke Augsburg, Meistermarke „II“.
18. Jahrhundert.

Catalogue price € 6.000 - 8.000 Catalogue price€ 6.000 - 8.000  $ 6,720 - 8,960
£ 5,400 - 7,200
元 47,760 - 63,680
₽ 477,720 - 636,960

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Als Reliquienmonstranz aufgebaut, für die im Zentrum unter Glas sichtbare Reliquie eines Splitters der Dornenkrone Christi. Unter der Glasabdeckung der sichtbaren Reliquie Schriftband mit lateinischer Aufschrift „de spina cor. d.“ (vom Dorn der Krone des Herrn). Hochovaler Aufbau, von vergoldeten Strahlen hinterlegt, die Reliquie eingefasst in kreuzförmiger Kapsel, verglast, mit filigranem Ornamentwerk, reich besetzt mit bunten Glassteinen, unter einem Baldachinvelum, das beiderseits von zwei geflügelten Engelsköpfen geöffnet erscheint. Die Baldachinkrone mit Lambrequins, ebenfalls mit Steinen besetzt, als oberer Abschluss eine Strahlenmandorla mit den Christusinitialen EHS, im unteren Teil reiche Frührokoko-Ornamentik mit Akan- thusblättern und Bandwerkformen. Schaft in Balusterform, dreiseitig, mit ovalen Feldern besetzt, auf einem vierpassig geschweiften, gewölbten Fuß in Treibarbeit mit Bandwerk-, Blumen- und Muschelornamentik. Insgesamt partiell silberbelassen, größtenteils vergoldet, verso silberne Abdeckplatte mit fein gearbeiteten Rändelmuttern. Das Futteral zweischalig, der Form der Monstranz angepasst, mit punziertem, rotbraunem Leder bezogen, Innenfütterung in Weichleder, rot gefärbt, seitlich Schließhaken. (860181)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe