Auction Furniture & interior

» reset

Aufsatzkommode à deux corps
Detailabbildung: Aufsatzkommode à deux corps
Detailabbildung: Aufsatzkommode à deux corps
Detailabbildung: Aufsatzkommode à deux corps
Detailabbildung: Aufsatzkommode à deux corps
Detailabbildung: Aufsatzkommode à deux corps

28
Aufsatzkommode à deux corps

Höhe: ca. 210 cm.
Breite: 130 cm.
Tiefe: 61,5 cm.
Mitteldeutschland, Mitte 18. Jahrhundert.

Catalogue price ‚ā¨ 9.000 - 12.000 Catalogue price‚ā¨ 9.000 - 12.000  $ 10,800 - 14,400
£ 8,100 - 10,800
元 68,040 - 90,720
₽ 766,530 - 1,022,040

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Aufbau in Weichholz, furniert in Nussbaum, Nusswurzel, Ahorn und Pflaume. Das Untergeschoss auf gequetschten und gehalsten Kugelf√ľ√üen, in Form einer viersch√ľbigen Kommode. In der Front geschweift, mit geraden Seitenfl√§chen. Der Aufsatz zweit√ľrig, mit gestuftem Giebel. Das feine Marketeriebild mit teils brandstiftschattierten und gravierten Einlagen reich verziert. Original Messingbeschl√§ge. Das Untergeschoss mit seitlicher Zentralverriegelung. Schl√ľssel vorhanden. Rest. und in insgesamt sch√∂nem Erhaltungszustand.

Literatur:
Robby Joachim Götze und Jochen Voigt, Möbel aus schönburgischen Schlössern: Renaissance, Barock, Klassizismus, Chemnitz, 2003, S. 58, Abbildung 48. (1062127) (12)


Commode à deux corps
Height: ca. 210 cm.
Width: 130 cm.
Depth: 61.5 cm.
Central Germany, mid-18th century.

Softwood structure with walnut, walnut burr, maple and plum veneer. Original brass fittings. The lower part with central locking. With key. Restored and in overall beautiful condition.

Literature:
J. Voigt and R. J. Götze, Möbel aus schönburgischen Schlössern: Renaissance, Barock, Klassizismus, Chemnitz, 2003, p. 58, ill. 48.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe