X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 27 June 2019

Auction Old Master Paintings Part I

» reset

Antonio Gianlisi d. J., 1677 Rizzolo – 1727 Cremona
Detailabbildung: Antonio Gianlisi d. J., 1677 Rizzolo – 1727 Cremona
Detailabbildung: Antonio Gianlisi d. J., 1677 Rizzolo – 1727 Cremona
Detailabbildung: Antonio Gianlisi d. J., 1677 Rizzolo – 1727 Cremona
Detailabbildung: Antonio Gianlisi d. J., 1677 Rizzolo – 1727 Cremona
Detailabbildung: Antonio Gianlisi d. J., 1677 Rizzolo – 1727 Cremona
Detailabbildung: Antonio Gianlisi d. J., 1677 Rizzolo – 1727 Cremona

709
Antonio Gianlisi d. J.,
1677 Rizzolo – 1727 Cremona

Gemäldepaar PRUNKSTILLLEBEN IN HÖFISCHEM INNENRAUMJeweils Öl auf Leinwand.
Je 58 x 73 cm.
Eines der Bilder verso vierzeilig signiert und datiert „Antonius/ Gianlisi/ Pinxit/ 1705“.

Catalogue price € 18.000 - 22.000 Catalogue price€ 18.000 - 22.000  $ 19,980 - 24,420
£ 15,120 - 18,480
元 140,580 - 171,820
₽ 1,272,420 - 1,555,180

 

Beide Bilder zeigen in ähnlicher Weise einen höfischen Innenraum, jeweils mit dekorierter Rückwand und je einem rundbogigen Türausblick in freie Landschaft mit hohem Wolkenhimmel. Nach rechts bzw. nach links davon jeweils ein von schwerer gestickter Decke verhüllter Tisch unter hängendem Velum. Auf dem Tisch kostbare Prunkgegenstände wie Kabinettkästchen mit aufgesetzten Figürchen und einem Obelisken, goldene Prunkbecher oder eine Tischuhr. Im Gegenstück neben Silberkanne muschelförmige Schale sowie Henkelkanne. Jeweils zwischen den Prunkgefäßen Vasen mit hohem Blumengesteck. In den kunsthandwerklichen Kostbarkeiten eine Schale mit Früchten bzw. auf dem Tischtuch liegende Baumfrüchte wie Pfirsich und Zitrone. Auf dem Fußboden jeweils eine Schatulle mit Tragehenkel und gewölbtem Deckel bzw. ein Tabouret oder, wie im Gegenstück, eine flache Schale vor einem Bischofsstab. Die am Boden eingefügten Tiere – ein nach links blickender, stehender Hund sowie eine am Boden sitzende Katze – geben Aufschluss über die gedachte Positionierung der beiden Gegenstücke, wobei sich ergibt, dass das Gemälde mit Katze links, das mit dem Hund rechts zu hängen sei. Die Gemälde in äußerst feinpinseliger akribischer Manier gearbeitet, ganz in der für den Maler bekannten Technik. Eine ähnliche Raumaufteilung, mit jeweils seitlich gestelltem Tisch vor einer Rückwand mit Türrahmenausblick ins Freie, findet sich auch in anderen Gemälden des Meisters. (1180471) (11)


Antonio Gianlisi the Younger,
1677 Rizzolo – 1727 Cremona

Pair of paintings

MAGNIFICENT STILL LIFE IN COURT INTERIOR

Both oil on canvas.
58 x 73 cm each.

One of the paintings with four line signature and date on the reverse: “Antonius/ Gianlisi/ Pinxit/ 1705”.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.