Auktion Eine Sammlung Bücher & Manuskripte

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Antoninus Florentinus

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Objekte in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Antoninus Florentinus
Detailabbildung: Antoninus Florentinus
Detailabbildung: Antoninus Florentinus
Detailabbildung: Antoninus Florentinus
Detailabbildung: Antoninus Florentinus
Antoninus Florentinus

390
Antoninus Florentinus

Fol. 33,5 x 22 cm.
Basel, Michael Wenssler, 1485.

Katalogpreis € 4.000 - 6.000 Katalogpreis€ 4.000 - 6.000  $ 4,400 - 6,600
£ 3,600 - 5,400
元 28,680 - 43,020
₽ 333,200 - 499,800

weiterlesen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Summa theologica. Mit Tabula v. Johannes Molitoris. Tle. 1, 2 und 4 (v. 4) sowie Tabula in 3 Bdn. 246; 322; 370 (st. 372); 133 (st. 132) Bll. Pgt. d. 17. Jh. (Rücken und Bindebänder erneuert). Erste Ausgabe (!) mit der Tabula des Johannes Molitoris; ohne dieselbe war das Werk erstmals 1477 - 80 in Venedig erschienen. Die einzelnen Teile sind wie folgt datiert: 23.I.1485 (1), 4.I.1485 (2), 19.II.1485 (4) u. 12.IV.1485. (Tabula). Ohne den am 21.V.1485 erschienenen Tl. 3. In Tl. 4 fehlt das Dpbl. D 3/8, in der vor Tl. 1 eingebundenen Tabula fehlt das Dpbl. p 5/6. Einige alte Marginalien, Tle. 2 u. 4 sowie die Tabula anfangs rubriziert u. mit eingemalten roten Lombarden. Wenig gebräunt u. stockfl., der erste Bd. im unt. w. Rand teilw. leicht wasserfl. u. anfangs im Bug unten etwas wurmst., das le. Bl. mit Einriss u. kl. hinterl. Wurmgang (Buchstabenverlust), vom Anfangsbl. des 2. Tls. wurden die beiden Titelzeilen (Alles) ausgeschn. u. auf ein altes Büttenbl. montiert, Tl. 4 anfangs moderfl. Die alten Einbanddeckel berieben u. innen teilw. wurmst., Vorderdeckel v. Tl. 4 moderig, vord. Vors. ausgebessert. Die neuen Rücken teilw. wieder v. den Deckeln gelöst, Bindebänder ebenfalls neu, eines lose. Die Tit. v. Tl. 4 u. der Tabula mit Trockenstempel Detlef Mauss, im Text einige Anmerkungen v. seiner Hand. (11807610) (13)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe