Friday, 21 September 2007

Auction Paintings

» reset

Anthonie Palamedesz, genannt Stevers 1601 Delft - 1673 Amsterdam

438
Anthonie Palamedesz, genannt Stevers
1601 Delft - 1673 Amsterdam

FRÖHLICHE GESELLSCHAFT VON HERREN
UND DAMEN

Catalogue price € 0 - 1.911 Catalogue price€ 0 - 1.911  $ 0 - 2,082
£ 0 - 1,681
元 0 - 14,963
₽ 0 - 134,706

 

Hier die im Katalog des Städel-Museums in Frankfurt veröffentlichte Bildbeschreibung: „Fröhliche Gesellschaft an einem reich gedeckten, links in einem Saale stehenden Tisch. Ein Herr ganz links vorn in hohen Reiterstiefeln erhebt sein Glas, in der gesenkten Rechten hält er einen grauen Hut. In der Mitte steht eine Dame in altgoldenem Atlaskleid, an ihrer Seite ein Kavalier in Schwarz. Rechts davon, etwas zurück, sitzt ein grau gekleideter Herr, dem ein Glas Wein eingeflößt wird. Davor ein Windhund mit Knochen. Ganz rechts ein mit Glas und Kannen beschäftigter Diener. Zwischen den Hauptgruppen am Tisch eine Frau, der die Dienerin den Säugling reicht; daneben eine ältere Frau im Korbsessel. Rechts im Hintergrund ein Tisch mit Prunksilber. An der Wand schwarz gerahmte Bilder, links ein geraffter Vorhang. Aus dem braunen Gesamtton von Wand und Boden treten die vor allem auf Gelb, Schwarz und Grau gestimmten Gewänder hervor. Dazwischen abgestuftes Weiß. Rot in der Tischdecke und im links sichtbaren Betthimmel.“











Öl auf Holz.
71 x 101,5 cm.

Provenienz:
Justizrat Dr. A. Berg, Frankfurt a. M.
Kunsthandel Johannes Franke, Berlin-Charlottenburg (Kaufvertrag vom 16. November 1931)

Anmerkung:
Das Gemälde wurde 1925 in der „Ausstellung von Meisterwerken alter Malerei aus Privatbesitz“ im Städelschen Kunstinstitut in Frankfurt a. M. gezeigt. 1931 wurde es in Berlin gekauft und befand sich seitdem in deutschem Privatbesitz. Dem Gemälde sind die Provenienz- und die Veröffentlichungsdokumente beigefügt.

Literatur:
Dieses Gemälde ist abgebildet in: Swarzenski, Georg (Hrsg.): Ausstellung von Meisterwerken alter Malerei aus Privatbesitz 1925. Zweite Veröffentlichung des Städelschen Kunstinstituts Frankfurt a. M. 1926, Katalog Nr. 164, S. 57, Abb. 84.