Thursday, 2 July 2015

Auction Hampel Living

» reset

Alfredo Pina, 1883 Mailand - 1966 Paris
Alfredo Pina, 1883 Mailand - 1966 Paris

Lot 1182 / Alfredo Pina, 1883 Mailand - 1966 Paris

1182
Alfredo Pina,
1883 Mailand - 1966 Paris

GROSSES, FIGÜRLICH GESTALTETES SCHREIBZEUG IN BRONZEHöhe der Bronze ohne Sockel: 14 cm.
Länge: 40 cm.
Tiefe: 33 cm.
Sockelplatte: Länge: 45 cm. Tiefe: 36 cm. Höhe: 3 cm. Signiert und datiert „1922“.
Mit in der Bronze eingegossener Aufschrift „cire perdu (nach verlorener Form)“.
An der Rückseite überhalb der Datierung die Ortsbezeichnung „Paris“.

Catalogue price € 5.000 - 7.000 Catalogue price€ 5.000 - 7.000  $ 5,699 - 7,979
£ 4,450 - 6,230
元 39,050 - 54,670
₽ 358,050 - 501,270

 

Der Künstler war ein Schüler von Auguste Rodin. Werke von seiner Hand, insbesondere Ludwig van Beethoven oder Richard Wagner, sind bekannt geworden. Seine Portraitbüste von Victor Hugo befindet sich im Metropolitan Museum of Art, New York. Der Bildhauer erhielt den großen Nationalpreis für Skulpturen der Galleria Brera. Seine Werke wurden mehrfach in den Salons der Artistes Francais, The Tuileries sowie im Salon d´Automne ausgestellt. Pina gehörte zum Zirkel der Künstler des Montparnasse und stelle auch noch nach dem Weltkrieg im Salon des Independants aus. Seine Werke häufig gegossen in der bekannten Fonderie Valsuani, Paris. Das Schreibzeug in Form einer weiten, gemuldeten Bronzeschale mit unregelmäßigem Umriss. An der hinteren Erhöhung eine nackte Männerfigur liegend, mit angewinkeltem linken Arm, der rechte Arm am Muldenrand liegend. Rechts vorne eine weitere, kleiner gestaltete, kauernde Figur liegend. Das Bronzebildwerk auf grün gesprenkelter, querrechteckiger Marmorplatte. (1012133)


Alfredo Pina,
1883 Milan - 1966 Paris

LARGE BRONZE DESK SET WITH FIGURAL DECORATION

Height of the bronze excluding base: 14 cm.
Length: 40 cm.
Depth: 33 cm.
Base plate: Length: 45 cm, Depth: 36 cm, Height: 3 cm.
Signed and dated "1922".
With inclusively cast inscription "cire perdu (lost wax casting)". On the reverse, above the date, place name "Paris".

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.