Your search for Alexej von Jawlensky in the auction

Friday, 23 March 2012

Modern Art

» reset

Alexej von Jawlensky, 1867 Torschok - 1941 Wiesbaden
Detailabbildung: Alexej von Jawlensky, 1867 Torschok - 1941 Wiesbaden
Detailabbildung: Alexej von Jawlensky, 1867 Torschok - 1941 Wiesbaden
Detailabbildung: Alexej von Jawlensky, 1867 Torschok - 1941 Wiesbaden
Detailabbildung: Alexej von Jawlensky, 1867 Torschok - 1941 Wiesbaden
Detailabbildung: Alexej von Jawlensky, 1867 Torschok - 1941 Wiesbaden

887
Alexej von Jawlensky,
1867 Torschok - 1941 Wiesbaden

MEDITATION: GEBET: UND FÜHRE MICH NICHT IN VERSUCHUNG, JULI 1935 N. 20 Öl auf leinenstrukturiertem Malpapier auf Karton.
18,7 x 12,5 cm.
Links unten monogrammiert „A. J.“ und rechts unten datiert „35“. Auf der Rückseite von Lisa Kümmel bezeichnet „A. Jawlensky VII 1935 N. 20“, „Gebet:
„Und führe mich nicht in Versuchung“.

Catalogue price € 45.000 - 55.000 Catalogue price€ 45.000 - 55.000  $ 50,400 - 61,600
£ 40,500 - 49,500
元 358,200 - 437,800
₽ 3,582,900 - 4,379,100

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Aufgrund einer ab 1934 fortschreitenden Arthritis verließ Jawlensky die Kraft seiner Malerhand oft gänzlich. Doch diese zunehmende Bewegungseinschränkung resultierte in der Kreation völlig neuartiger Werke: Jawlensky’s Meditationen.
Meditation: Gebet: Und führe mich nicht in Versuchung zeigt ein ikonenartiges Gesicht en face aus
horizontalen, vertikalen und schrägen Pinselzügen in dunklem Rot, Lila und Blau auf dunkelbraunem Grund. Auf der Stirn geschwungene weiße, den vorherrschenden Duktus brechende Pinselstriche. Der strichartige Mund in Schwarz-Braun mit zart-weißem Akzent ist durch den unteren Bildrand angeschnitten.
Der einzigartig transluzide Gesamteindruck wird gehöht durch die Andeutung eines Kreuzes im Gesicht, umrahmt von einem roten Dornenkranz. „Seine künstlerische Praxis, in hermetischer Abgeschlossenheit von der Außenwelt vollzogen, wird ihm zum Ritual, das immer wieder gleiche, aber nicht identische Ergebnisse zeitigt.“ (vgl. Alexej von Jawlensky 1864 - 1941, Katalog Städtische Galerie im Lenbachhaus, S. 266, Prestel-Verlag, 1983).

Anmerkung:
Außergewöhnlich und in der Literatur bisher unbeachtet geblieben ist die Abzeichnung eines Fingerabdrucks - höchstwahrscheinlich vom Künstler selbst - am linken oberen Bildrand.

Provenienz:
Nachlass des Künstlers.
Privatsammlungen Schweiz.

Ausstellungen:
St. Gallen, Galerie im Erker, Alexej von Jawlensky, Ölbilder, 1958.
Köln, Galerie Aenne Abels, A. Jawlensky, 1958, Nr. 41 (als Kleine Meditation N. 20 1935).
Bonn, Museum Städtische Kunstsammlungen, Alexej von Jawlensky - Adolf Hölzel, 1958, Nr. 45 (als Meditation VII/20).
Berlin-Zehlendorf, Haus am Waldsee, Alexej von Jawlensky, 1958, Nr. 73 (als Meditation VII/20).
Nürnberg, Fränkische Galerie am Marientor, Jawlensky, 1959, Nr. 42 (als Meditation VII/20, 1935).
München, Städtische Galerie im Lenbachhaus, Jawlensky, 1959, Nr. 47 (als Meditation Vll/N. 20, 1935).

Literatur:
Abgebildet in:
Clemens Weiler, Alexej Jawlensky, Köpfe, Gesichte, Meditationen, Hanau 1970, Nr. 660, Farbabb. Nr. 25..
Ewald Rathke, Alexej Jawlensky, Meditationen, Hanau 1991, 2. Aufl., Nr. 29, Farbabb.. Maria Jawlensky, Lucia Pieroni-Jawlensky, Angelica Jawlensky, Alexej
von Jawlensky, Catalogue Raisonné of the Paintings, Band III: 1934- Alexej von Jawlensky (Torschok 1864 - Wiesbaden 1941), London, 1992. (840412)


Alexej von Jawlensky,
1867 Torzhok - 1941 Wiesbaden
MEDITATION: PRAY: AND LEAD ME NOT INTO
TEMPATION, JULY 1935 Nr. 20
Oil on Painting Board with a structure like cloth.
18.7 x 12.5 cm.
Monogramed „A. J.“ on lower left side and dated „35“ on the lower right side.

Reference:
C. Weiler, Alexej Jawlensky, Heads, Faces, Mediations, Hanau 1970, Nr. 660 illstration. Nr. 25. E. Rathke, Alexej Jawlensky, Meditation, Hanau 1991, 2nd ed., nr. 29, illustration. M. Jawlensky, L. Pieroni-Jawlensky, Alexej von Jawlensky, Catalogue Raisonné of the Paitings, Volume III, London, 1992, pg. 160, nr. 1696.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe