Auction Sculpture & Works of art

» reset

√Ąu√üerst seltenes fl√§misches Kabinettk√§stchen
Detailabbildung: √Ąu√üerst seltenes fl√§misches Kabinettk√§stchen
Detailabbildung: √Ąu√üerst seltenes fl√§misches Kabinettk√§stchen
Detailabbildung: √Ąu√üerst seltenes fl√§misches Kabinettk√§stchen
Detailabbildung: √Ąu√üerst seltenes fl√§misches Kabinettk√§stchen
√Ąu√üerst seltenes fl√§misches Kabinettk√§stchen

399
√Ąu√üerst seltenes fl√§misches Kabinettk√§stchen

Höhe: 24 cm.
Breite: 44 cm.
Tiefe: 29 cm.
Antwerpen, 17. Jahrhundert.

Catalogue price ‚ā¨ 12.000 - 15.000 Catalogue price‚ā¨ 12.000 - 15.000  $ 14,400 - 18,000
£ 10,800 - 13,500
元 90,720 - 113,400
₽ 1,022,040 - 1,277,550

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Korpus in Palisander- und Eichenholz, in Form eines Rechteckkastens mit gerader Abdeckelung, die Kanten gerundet mit Ebenholz und Elfenbeineinlagen. An der Front vier flammleistengerahmte Schubfelder f√ľr insgesamt drei Sch√ľbe: Oben durchgehender verschlie√übarer Schub, unten zwei separate Sch√ľbe, davon rechts mit Einbau von sechs Einlagef√§chern sowie einem gr√∂√üeren Fach mit Abdeckelung in Form einer flachen Schale, in poliertem Palisander. An drei Seiten, sowie auf der Decke, √§u√üerst seltene Lackdekoration in Form von Arabesken, die auf schwarzem Grund in Art von Lackscagliola gefertigt sind. Die Zentren der Schubfronten mit oktogonalen, elfenbeingerahmten Schildpatteinlagen besetzt. Auf der Decke symmetrisch dekorativ gef√ľlltes Oktogon, von Elfenbeinfadeneinlagen umzogen, zwischen Ranken, Bl√ľten und Bl√§ttern, unter Verwendung von Perlmuttsplittern. (1200731) (11)


Very rare Flemish cabinet box

Height: 24 cm.
Width: 44 cm.
Depth: 29 cm.
Antwerp, 17th century.

Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe