X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 28 June 2019

Auction Hampel Living & Miscellaneous

» reset

Äquatorialsonnenuhr in Originaletui
Detailabbildung: Äquatorialsonnenuhr in Originaletui
Detailabbildung: Äquatorialsonnenuhr in Originaletui
Detailabbildung: Äquatorialsonnenuhr in Originaletui

1120
Äquatorialsonnenuhr in Originaletui

Durchmesser: ca. 7 cm.
Signiert „And.Vogl“.
Augsburg, zweite Hälfte 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 600 - 800 Catalogue price€ 600 - 800  $ 666 - 888
£ 504 - 672
元 4,686 - 6,248
₽ 42,414 - 56,552

 

Achteckiges Messinggehäuse mit floralen Gravuren auf drei Füßen, in der Mitte ein Kompass unter Verglasung, aufklappbarer Äquatorreif mit Schattenwerfer. Indikator für Polhöhen. Lotwaage. Hexagonales Futteral mit hellblauer Seide über Pappe, auf dem Boden der Uhr eingravierte Polhöhen (Eleva Poliu) verschiedener Städte sowie Signatur. Messing angelaufen, Etui berieben.

Anmerkung:
Die Signatur steht für die Sonnenuhren der Brüder Vogler. Andreas Vogler (um 1730-1800) ist der letzte Kompassmacher in Augsburg gewesen, der Sonnenuhren herstellte.

Literatur:
Alfred Rohde – Hamburg, Die Geschichte der wissenschaftlichen Instrumente vom Beginn der Renaissance bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts, Verlag Klinkhardt & Biermann, Leipzig 1923, S. 26-27, Abb. 28-31. (1190102) (18)