Friday, 28 March 2014

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

 Adriaen van Utrecht, 1599 Antwerpen - 1652, Jan Crossiers, 1600 Antwerpen - 1671

Lot 1042 / Adriaen van Utrecht, 1599 Antwerpen - 1652, Jan Crossiers, 1600 Antwerpen - 1671

Detailabbildung:  Adriaen van Utrecht, 1599 Antwerpen - 1652, Jan Crossiers, 1600 Antwerpen - 1671 Detailabbildung:  Adriaen van Utrecht, 1599 Antwerpen - 1652, Jan Crossiers, 1600 Antwerpen - 1671 Detailabbildung:  Adriaen van Utrecht, 1599 Antwerpen - 1652, Jan Crossiers, 1600 Antwerpen - 1671 Detailabbildung:  Adriaen van Utrecht, 1599 Antwerpen - 1652, Jan Crossiers, 1600 Antwerpen - 1671 Detailabbildung:  Adriaen van Utrecht, 1599 Antwerpen - 1652, Jan Crossiers, 1600 Antwerpen - 1671 Detailabbildung:  Adriaen van Utrecht, 1599 Antwerpen - 1652, Jan Crossiers, 1600 Antwerpen - 1671 Detailabbildung:  Adriaen van Utrecht, 1599 Antwerpen - 1652, Jan Crossiers, 1600 Antwerpen - 1671

1042
Adriaen van Utrecht,
1599 Antwerpen - 1652,
Jan Crossiers,
1600 Antwerpen - 1671

ALLEGORIE DER LUXURIA Öl auf Leinwand.
88 x 69 cm.

Catalogue price € 45.000 - 55.000

 

Das Gemälde, eine Zusammenarbeit der genannten Maler, zeigt das Thema der Luxuria im Sinne der Wollust bzw. des üppigen Genusses. Dargestellt ist eine wohlgenährte Frau mit prallem Busen, vollen Wangen und kräftigen Oberarmen, die nach rechts unter einem Weinstock sitzt, in rosafarbenem Kleid, dessen Ausschnitt weit über die Schulter und den Busen herabgeglitten ist, darüber das Pantherfell, Symbol des Weingottes Bacchus. Den Kopf hat sie leicht zurückgeneigt, der selbstbewusste Ausdruck zeigt Selbstzufriedenheit, aber auch kritischen Blick dem Betrachter entgegen. Das braune Haar am Hinterkopf zum Teil gebunden, zieht in losen Locken zur linken Schulter herab. Aus einem großen Korb rechts scheinen die Trauben hier in den Schoß geschüttet, wobei sie mit der linken Hand einen Thyrsosstab hält, der im oberen Teil mit roten Schleifen umbunden ist, weiter unten mit dunklen Trauben, die an einen Ziegenbock verfüttert werden. Die rechte Hand ist im Gesprächsgestus emporgehalten. Die Wirkung des Gemäldes insgesamt von fantastischer Eindringlichkeit, die malerische Ausführung von hoher Qualität, die auch an Werke von Jacob Jordaens erinnern.

Anmerkung:
Das Gemälde ist aufgeführt und abgebildet in: Ausstellungskatalog: Sandrine Vézilier, Le Sensualité et Volupté, corps féminin dans la peinture flamande de XVI et XVII siècle, S. 42.
Het vrouwelijk lichaam in de Vlaamse schilderkunst van de XVIe en XVIIe eeuw, Musée départemental de Flandre, Mailand, 2010, S. 63, mit ganzseitiger, farbiger Abb. (962283)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.