Ihre Suche nach Adolf Frey-Moock in der Auktion

 

Hampel Living
Donnerstag, 6. Dezember 2018

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Adolf Frey-Moock, 1881 Jona/ Kanton Sankt Gallen – 1954 Egnach

Sie interessieren sich für Werke von Adolf Frey-Moock?

Gerne informieren wir Sie, wenn Objekte von Adolf Frey-Moock in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Adolf Frey-Moock, 1881 Jona/ Kanton Sankt Gallen – 1954 Egnach
Detailabbildung: Adolf Frey-Moock, 1881 Jona/ Kanton Sankt Gallen – 1954 Egnach
Detailabbildung: Adolf Frey-Moock, 1881 Jona/ Kanton Sankt Gallen – 1954 Egnach
Detailabbildung: Adolf Frey-Moock, 1881 Jona/ Kanton Sankt Gallen – 1954 Egnach

987
Adolf Frey-Moock,
1881 Jona/ Kanton Sankt Gallen – 1954 Egnach

Schweizer Künstler, der auch in München lebte und 1909 Assistent von Franz von Stuck (1863-1928) in dessen Atelier war.  
VERFÜHRERISCHE SIRENE MIT LYRA Öl auf Karton.
65 x 49 cm.
Links unten signiert "A. Frey-Moock".
In original Holzrahmen.

Katalogpreis € 2.000 - 3.000 Katalogpreis€ 2.000 - 3.000  $ 2,200 - 3,300
£ 1,800 - 2,700
元 14,340 - 21,510
₽ 166,600 - 249,900

weiterlesen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Adolf Frey-Moock angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Adolf Frey-Moock kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Adolf Frey-Moock verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Auf einem Felsen sitzend in langem dunkelroten, samtigen Kleid, das ihre rechte Brust unverhüllt lässt, eine dunkelhaarige Sirene mit Lyra auf ihrem Schoß. Ihren Kopf hat sie in Richtung des Meeres gewendet, um mit ihrem Gesang und ihrem verführerischen Aussehen vorbeifahrende Schiffer anzulocken. Symbolistische, dem Jugendstil verbundene Darstellung eines Motivs der griechischen Mythologie, das den Einfluss von Arnold Böcklin (1827-1901) bemerkbar macht. (1171871) (18)

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe