Wednesday, 1 July 2015

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen

Lot 611 / Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen

Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen Detailabbildung: Abel Grimmer (Grimmaert), um 1570 - um 1619 Antwerpen

611
Abel Grimmer (Grimmaert),
um 1570 - um 1619 Antwerpen

WINTERVERGNÜGEN AUF DEM EIS, UM 1607 Öl auf Holz.
38,8 x 50,5 cm.
Links unten signiert „Abel Grimmer fecit“.

Catalogue price € 140.000 - 160.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

Dem Gemälde ist eine Expertise von Dr. Klaus Ertz, der das Gemälde im Original gesehen hat, sowie eine Analyse von Prof. Manfred Schreiner, Wien, beigegeben.

Das querformatig angelegte Gemälde aus einem Jahreszeitenzyklus wird im linken Bilddrittel durch eine Personengruppe eingeleitet, die sich teils auf das Schlittschuhlaufen vorbereiten oder einen Hang herab auf das Treiben auf dem Eis blicken. Hier sind zahlreiche Eisläufer bei unterschiedlichsten Tätigkeiten, darunter auch dem Sturz oder Einbrechen in das Eis, zu sehen. Das Ufer säumen Gebäude, unter anderem ein Wasserschloss. Die Komposition beruht auf einem Stich von Hans Bol (1534 - 1593). Nicht nur Abel Grimmer, sondern auch Pieter Brueghel der Jüngere (1564 - 1638) nahm sich der Komposition Bols an und setzte sie dem eigenen Stil entsprechend um. Wie Ertz in seinem Gutachten darlegt, kann von einer farblosen Vorlage von Bol ausgegangen werden, da sich die beiden Gemälde in ihrer Farbgebung unterscheiden. Während Grimmer auf die traditionell im Winter zu verrichtende Arbeit am Weinberg am linken Bildrand eingeht, verzichtet Brueghel auf diese Szene ebenso wie auf den an einen Maibaum erinnernden und von Rabatten umgebenen Stamm rechts des Wasserschlosses, an dessen Stelle Brueghel die Wasserfläche fortsetzt. Beide legen jedoch ein besonderes Augenmerk auf die Darstellung der Personen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Schichten und ihr Leben im Winter, allein ihre Anzahl und Haltung unterscheidet sich.

Literatur:
Vgl. Klaus Ertz, Pieter Brueghel der Jüngere, Lingen 1988/ 2000, Band II, S. 573, Abb. 475. (1012081) (12)


Abel Grimmer (Grimmaert),
ca. 1570 - ca. 1619 Antwerp

WINTER’S AMUSEMENTS ON ICE, CA. 1607

Oil on panel.
38.8 x 50.5 cm.
Signed “Abel Grimmer fecit” lower left.

An expert’s report by Dr Klaus Ertz, who has inspected the painting in the original and an analysis by Prof Manfred Schreiner, Vienna, are enclosed.

Part of a four seasons cycle. The composition is based on an engraving by Hans Bol (1534 - 1593). Not only Abel Grimmer, but also Pieter Brueghel the Younger (1564 - 1638) embraced Bol’s composition and transformed it according to their style. While Grimmer expands on the vineyard work, traditionally has to be carried out during winter, Brueghel omits this scene as well as the tree trunk on the right hand side of the water castle that is reminiscent of a May pole and surrounded by borders; instead Brueghel extends the surface of the water.

Literature:
Compare Klaus Ertz, Pieter Brueghel der Jüngere, Lingen 1988/2000, vol. II, p. 573, ill. 475.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.