Ihre Suche nach elfenbein in der Auktion

 

Skulpturen und Kunsthandwerk
Donnerstag, 27. Juni 2013

» zurücksetzen

† Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung
Detailabbildung: † Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung

455
† Großer, figürlich beschnitzter Elfenbeinhumpen mit Silbermontierung

Höhe: 41 cm.
Fußdurchmesser: 24 cm.
19. Jahrhundert.

Katalogpreis € 50.000 - 60.000 Katalogpreis€ 50.000 - 60.000  $ 55,000 - 66,000
£ 45,000 - 54,000
元 358,500 - 430,200
₽ 4,165,000 - 4,998,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Im Hochbarockstil, kräftiger, leicht gebauchter Fußring mit umlaufendem, getriebenem Blattrankenfries mit dazwischenstehenden Faunsköpfen. Entsprechende Dekoration auf dem angewölbten Silberdeckel, bekrönt durch eine Elfenbeinfigurengruppe in Gestalt eines bärtigen Kentaur, der eine Nymphe entführt. Eine ähnliche Kentauren-Entführungsszene stellt die Figurengruppe dar, die den Henkel bildet. Unterhalb des Pferdeleibes ein Putto, auf Blättern liegend, die den unteren Ansatz zur Wandung bilden. Der obere Ansatzstutzen wird von den Armen der nackten Nymphe umfangen. An der Wandung umziehend im Hochrelief, nahezu in Vollplastik übergehende Gestalten der griechischen Mythologie, am Henkel beginnend: Göttervater Zeus mit Krone und dem Adler als Attributtier umfängt ein nacktes Mädchen. In der Folge Musengott Apollo, in Umarmung mit einer nackten, weiblichen Gestalt, bei der wohl Daphne gemeint ist. Des Weiteren der Kriegsgott Mars von seiner Rüstung entkleidet, die am Boden liegt, in Umarmung mit Venus. Daneben das Amorknäblein, das den Helm des Mars über dem Köpfchen hält, unterhalb des Henkels Figur eines Satyrweibchens mit Bockshufen. Die Figuren plastisch gut ausgeführt, die griechischen Götter- und Nymphengestalten sämtlich in Aktwiedergabe, nur mit Tüchern bekleidet. Zwischen den Hauptgestalten mehrere ins Relief ziehende Nebenfiguren, wie etwa ein das Weinglas hebender Jüngling. Die in feiner Treibarbeit geschaffenen Silberreliefs, Fußring und Deckelmontierung mit Resten von Vergoldung. Deckelinneres und der silberne Inneneinsatz ebenfalls vergoldet.(930105)


Large, figuratively carved ivory tankard with silver-gilt mountings
Height: 41 cm.
Base diameter: 24 cm.
19th century.

Between main characters, a few minor characters in bas-relief, for example a youthful man holding a wine glass. Silver reliefs in delicate repoussé work, foot ring and cover mounting with residual gilding. The interior of the cover and the silver inner tankard are also gilded.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe